Schwerpunkte

Die CHSS informiert über alle wichtigen Themen aus dem Bereich der sozialen Sicherheit. Mit Schwerpunkten bietet sie regelmässig Vertiefung in ausgewählte Themenfelder.

Veröffentlichung

Koordination der Sozialversicherungen mit dem Vereinigten Königreich nach dem Brexit

Mit dem Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU ist das Personenfreizügigkeitsabkommen (FZA) zwischen der Schweiz und der EU auf das Vereinigte Königreich nicht mehr anwendbar. Um die bestehenden gegenseitigen Rechte und Pflichten beider Länder über den Zeitpunkt des Brexit...

Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

1987 veröffentlichte die 1983 gegründete 20-köpfige World Commission on Environment and Development der UNO unter dem Vorsitz der norwegischen Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland ihren Bericht, der auf der Suche nach den Perspektiven einer umweltverträglichen globalen Entwicklung die Nachhaltigkeit als globales...

Politik der frühen Kindheit

Mit der Politik der frühen Kindheit schützt, fördert und unterstützt die Gesellschaft Ungeborene und Kinder im Vorschulalter in ihrer Lebenswelt und sorgt mit einer Optimierung der rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen dafür, dass die Erziehenden und Bezugspersonen in der Lage sind,...

60 Jahre Invalidenversicherung

Mit dem Bundesgesetz über die Invalidenversicherung (IVG), das am 19. Juni 1959 von National- und Ständerat einstimmig verabschiedet worden war, löste der Bundesrat ein Versprechen ein, das er bereits 1919 mit dem Entwurf für eine Invaliditäts-, Alters- und Hinterlassenenversicherung gegeben...

Bilanz zum Legislaturwechsel

Der Bundesrat legt dem Parlament alle vier Jahre eine Legislaturplanung für die kommenden Jahre vor. Darin hält er seine wichtigsten Ziele, Schwerpunkte und Massnahmen fest und setzt so den politischen Orientierungsrahmen für eine kohärente Gestaltung der Zusammenarbeit mit den eidgenössischen...

Angehörigenbetreuung

Rund 300 000 zu Hause lebende Personen ab 15 Jahren benötigen aus gesundheitlichen Gründen die regelmässige Unterstützung von gut 900 000 Verwandten und Bekannten. Diese betreuenden und pflegenden Angehörigen übernehmen in ihren Familien und in der Gesellschaft eine unverzichtbare und...

Regress AHV/IV

Wenn im Todes- oder Invaliditätsfall Sozialversicherungsleistungen auf ein Haftpflichtereignis (z. B. Autounfall mit geschädigter Person) zurückzuführen sind, üben die Alters- und Hinterlassenenversicherung (AHV) und Invalidenversicherung (IV) ihr Recht auf Rückgriff (Regress) auf die haftpflichtige Person aus. Der geschädigten Person steht...