Soziale Sicherheit

CHSS ist die publizistische Online-Plattform des Bundesamts für Sozialversicherungen. Sie bietet sachliche und umfassende Informationen über die Amtsgeschäfte und die Ressortforschung aber auch zu versicherungs- und amtsübergreifenden Themen wie der Kranken- und Unfallversicherung, dem Arbeitsmarkt sowie der sozialen
Sicherung im Allgemeinen.

SCHWERPUNKT

Weiterentwicklung der IV: Eine erste Bilanz

Am 1. Januar 2022 ist die «Weiterentwicklung der IV» in Kraft getreten. Das umfangreiche Rechtsetzungsprojekt umfasst zahlreiche Verbesserungen und optimiert mit der Fallführung die Koordination zwischen den betroffenen und beteiligten Akteuren. Betroffene werden umfassender beraten und enger begleitet, der Leistungs- und Massnahmenkatalog wurde ausgebaut und teilweise flexibilisiert – von den Geburtsgebrechen über die medizinischen und beruflichen Eingliederungsmassnahmen bis hin zum Abklärungsverfahren. Auch wurde das bestehende durch ein lineares Rentensystem abgelöst.

Dieser Schwerpunkt beleuchtet neben den unbestrittenen Neuerungen auch Themenbereiche, welche seit der Inkraftsetzung Kritik hervorriefen. Zu nennen sind die Bemessung des Invaliditätsgrades sowie die medizinische Begutachtung.

30,7

Die soziale Zahl

Der Altersquotient – das Verhältnis zwischen der Bevölkerung im Rentenalter und der Bevölkerung im Erwerbsalter – hat sich seit 1948 stark verändert: Während damals weniger als 16 über 65-Jährige auf 100 Personen im Alter von 20 bis 64 Jahren entfielen, sind es heute bereits über 30.

50 Jahre

Das Dreisäulenkonzept wird 50

Vor 50 Jahren haben Volk und Kantone am 3. Dezember 1972 das Dreisäulenkonzept zur Sicherung der Alters-, Invaliden- und Hinterlassenenvorsorge an der Urne angenommen. Aus diesem Anlass wird die «Soziale Sicherheit CHSS» das Thema im laufenden Jahr in einer Beitragsserie aus unterschiedlicher Perspektive beleuchten.

Aktuelle Beiträge

Die CHSS auf Twitter